Dauerhafte Haarentfernung Glossar Intense Pulsed Light Haarentfernung

Intense Pulsed Light Haarentfernung - die sanfte Art, um Haare zu entfernen

Seit dem Beginn der 2000er-Jahre wurde das Thema Haarentfernung nicht nur immet wichtiger, sondern auch die technischen Möglichkeiten haben sich verändert. Eine Neuerung, die mit einer ähnlichen Wirkungsweise arbeitet, wie der Laser, ist die IPL-Haarentfernung. Diese ist besonders sanft zur Haut und kann daher auch an empfindlichen Körperstellen eingesetzt werden, ebenso, wie bei sensibler Haut.

Wie ist die IPL Methode entstanden?

Bereits 1875 begann die Entwicklung, dass mithilfe von Stromimpulsen Haare dauerhaft ¹ entfernt werden konnten. Dabei hat der Augenarzt Charles E. Michels damals die Idee gehabt, mithilfe von einer Nadel mit elektronischem Impuls eingewachsene Wimpern dauerhaft ¹ zu entfernen. Obwohl das Verfahren sehr erfolgreich war, war die Behandlung äußerst langsam. Aufgrund dessen wurde die Anwendung nur bei besonders schweren Fällen in Betracht gezogen. Im Laufe des nächsten Jahrhunderts entwickelten viele Wissenschaftler die Technologie weiter. In den 80er-Jahren entstand das erste IPL-Gerät, das für die Haarentfernung vorgesehen war.

Allerdings war es in den 80er-Jahren noch nicht möglich, die Lichtimpulse auf die Haut und die Haarstruktur individuell einzustellen. Deshalb kam es im Laufe der 80er-Jahre noch häufig zu Verbrennungen und Schmerzen bei der Anwendung. Da die Herstellung von Lasern günstiger war, setzen viele Unternehmer auf diese Technologie.

Zu Beginn der 2000er-Jahre wurde IPL, aufgrund der Nebenwirkungen und der gesunkenen Herstellungskosten für die Technologie, weiterentwickelt. Da IPL, im Gegensatz zu Laser, ohne UV-Filter angewendet werden kann, wurden die ersten Geräte für den Gebrauch um Studio entwickelt. Heute ist die IPL Technologie, die auf der Anwendung von reinem Licht basiert, um die Haarentfernung zu ermöglichen, besonders schonend für die Haut.

Wie entfernt Intense Pulsed Light die Haare?

Um glatte Haut zu erreichen, arbeitet die IPL-Behandlung mit gezielten Lichtimpulsen, die kontrolliert auf die Haut abgeben werden. Dabei dringt das Licht in die Haut ein und wandert durch die verschiedenen Hautschichten bis hin zur Haarwurzel. In der Haarwurzel befindet sich Melanin.

Das ist der Farbstoff, der verschiedenen Bereichen deines Körpers, wie beispielsweise deinem Haar, deiner Iris und deiner Haut, die Farbe gibt. Das System basiert darauf, dass Melanin die natürliche Eigenschaft hat, auf UV-Strahlen zu reagieren. In der Haarwurzel selbst entsteht eine natürliche, chemische Reaktion, die durch das UV-Licht ausgelöst wird. Dadurch entsteht Wärme und diese verödet die Wurzel des Haares. Aus einem verödeten Haar kann kein Neues mehr entstehen, wodurch die Methode zu permanenten Ergebnissen führt.

Welche Anforderungen muss IPL erfüllen, um eine dauerhafte Haarentfernung ¹ zu garantieren

Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass die IPL-Behandlung auf den jeweiligen Kunden eingestellt wird. Denn dunklere Hauttypen benötigen eine andere Einstellung der Wellenlänge und Intensität des Lichts als Menschen, die helle Typen sind. Dennoch gibt es grundlegende Aspekte, die erfüllt sein müssen, damit die IPL-Haarentfernung funktioniert:

  • Die Kombination aus Intensität, Wellenlänge und Anwendungsdauer muss das Haar auf mindestens 68 Grad erhitzen. Erst dann wird die Haarwurzel dauerhaft ¹ verödet.
  • Die Haarentfernung muss effektiv sein, ohne, dass der Lichtimpuls zu Verbrennungen oder Schmerzen führt.
  • In den zu entfernenden Haaren muss ausreichend Melanin eingelagert sein, dass die IPL-Haarentfernung den notwendigen chemischen Prozess auslösen kann.
  • Damit der gesamte Bereich haarfrei wird, müssen die Haare in allen Wachstumszyklen behandelt werden. Nur so kann jede Haarwurzel im gewünschten Bereich dauerhaft ¹ verödet werden.
  • Die Behandler müssen umfassend geschult sein, um die richtige Stärke des IPL-Geräts zu wählen. Ist der Impuls zu schwach, wird kein dauerhaftes Ergebnis erzielt. Wird das Gerät zu stark eingestellt, kann es zu Verbrennungen und anderen Nebenwirkungen kommen.
  • Genaue Bearbeitung der Behandlungsfläche. IPL-Geräte haben ein Handstück, das mit einem Kopf versehen ist. Die Auflagefläche wird auf die Haut aufgelegt und im Anschluss der Impuls gesetzt. Nur, wenn sauber und genau gearbeitet wird, werden auch alle Haare im entsprechenden Bereich behandelt.
IPL Haarentfernungsmethode

Der Vormarsch von IPL-Geräten für den Heimgebrauch

Inzwischen bieten viele namhafte Hersteller Geräte zur Haarentfernung an, die auf IPL basieren. Dadurch soll eine effektive Haarentfernung auch zu Hause möglich sein. Für viele Menschen ist das interessant, da Bereiche, wie beispielsweise der Intimbereich, nicht vor einer Behandlerin entblößt werden müssen. Allerdings versprechen auch diese Hersteller nicht, dass mithilfe der Geräte eine dauerhafte Haarentfernung ¹ möglich ist.

Eine effektive und beinahe schmerzfreie Anwendung durch IPL-Geräte für den Heimgebrauch sorgen dafür, dass die Wachstumsphase der Haare unterbrochen wird. Damit das gewünschte Ergebnis erhalten bleibt, ist es notwendig, dass die IPL-Haarentfernung in festgelegten Zeitabständen regelmäßig durchgeführt werden. Durch die regelmäßige Behandlung mit Licht wird ein haltbares Ergebnis erreicht, was verloren geht, sobald die Zeitabstände oder die Intensität der Impulse nicht mehr eingehalten werden.

Aufgrund der Tatsache, dass die Stärke eines professionellen IPL-Geräts ein hohes Risiko für Verletzungen bergen, wenn diese nicht von ausgebildeten Fachkräften verwendet werden, sind diese nicht für den Privatgebrauch zugelassen.

Worin liegt der Unterschied zwischen IPL und der Laser Haarentfernung

Beide Technologien setzen darauf, dass die Wurzel des Haares nachhaltig verödet wird. Dabei arbeitet IPL mit der Energie aus reinem Licht, welches kaum natürliche Nebenwirkungen auf die Hautqualtiät hat. Die Lichtenergie wird mithilfe eines Verstärkers konzentriert und kann so genau auf die gewünschte Behandlung zugeschnitten werden. Da der Körper im Alltag bereits natürlichem Licht und UV-Strahlen ausgesetzt ist, wird dieser durch die Behandlung nicht zusätzlich belastet.

Laser nutzt einen konzentrierten, monochromatischen Lichtstrahl. Diese parallelen, kohärenten und starken Lichtwellen werden für die Haarentfernung eingestellt und sind auch bei sehr dunklen Hauttypen möglich. Die Strahlen werden nicht vom umliegenden Gewebe aufgenommen und entstammen keiner natürlichen Quelle. Aufgrund des Potenzials eines Lasers ist auch die Durchführung mit professionellen Geräten nur von ausgebildeten Fachkräften vorzunehmen. Aufgrund der Tatsache, dass der monochromatische Lichtstrahl nur einen kleineren Bereich abdeckt, als es bei IPL der Fall ist, dauert die Behandlung länger. Denn für die gleiche Behandlungsfläche muss mehr Zeit in Anspruch genommen werden.

Auch Laser setzt auf den identischen Vorgang, wie es bei der IPL-Haarentfernung der Fall ist. Die Laserwellen werden von dem Melanin der Haare absorbiert, durchdringen die Haarwurzel und erhitzen die Haarfollikel. Dieser Vorgang zerstört die Haarwurzeln, verhindert die Durchblutung der Haare und hemmt das Haarwachstum. Der Prozess ist jedoch nicht permanent, da die Haarfollikel sich regenerieren. Wann die Nachbehandlungen notwendig sind, hängt vom individuellen Organismus ab. Manche Menschen haben sehr schnell generierende Zellen, während bei anderen der Prozess länger dauert. Grundsätzlich sollte aber mit einer Nachbehandlung von mehreren Sitzungen nach etwa 5 Jahren gerechnet werden. Aufgrund dessen ist die Behandlung mit Laser nicht als dauerhafte Haarentfernung ¹ zu werten.

Dauerhafte Haarentfernung bei Männern im Brustbereich

Weitere empfehlenswerte Einträge aus unserem Glossar

Lass dich beraten

Dauerhafte Haarentfernung made by hairfree

Glatte
Haut

Vereinbare Deinen persönlichen Beratungstermin noch heute.

Lass dich von unseren hairfree Skin Experts ausführlich und unverbindlich beraten. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen und deine Fragen im persönlichen Gespräch zu beantworten.